Medienmitteilungen

Attraktive Mobilitäts- und Wohnangebote als zentrale Anliegen

Die FDP Bezirk Muri hat vom öffentlichen Mitwirkungsverfahren für das Regionale Raumkonzept (RRK) 2040 Gebrauch gemacht. In der Antwort zuhanden der Repla Oberes Freiamt betont die FDP die Wichtigkeit von guten Mobilitätslösungen und attraktiven Wohnangeboten. Die Quantität soll dabei nicht immer allein im Vordergrund stehen, sondern vermehrt auch Nachhaltigkeit und Qualität. Der hohe Siedlungsdruck fordert in der jüngeren Vergangenheit vermehrt seinen Tribut. Die Stärke der Region Oberes Freiamt ist ihre ländliche Komponente mit gleichzeitiger Nähe zu ver-schiedenen städtischen Zentren. Diese ausgewogene Mischung gilt es im Rahmen der notwendigen und wichtigen Weiterentwicklungen zu bewahren.

Weiterlesen

Neuer Kantonalparteipräsident Lukas Pfisterer präsentiert Vorschläge

Mit einem Rundgang durch das Merenschwander Ortsmuseum «Postlonzihus» wurde die diesjährige Generalversammlungder FDP-Bezirkspartei Muri eröffnet. Claudia Dober, freisinnige Frau Vizeammann von Merenschwand, konnte mit demPostlonzihus ein eindrückliches Bijou präsentieren, auf das die Merenschwander mit Recht stolz sind. Zahllose Trouvaillenaus vergangenen Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten der Dorfgeschichte sind im Museum liebevoll arrangiert, vomSchulsack von Bundespräsidentin Doris Leuthard bis zur Modelleisenbahn, von der Schmiedwerkstatt bis zur historischenZapfsäule. Kurator Bruno Käppeli scheut seit 45 Jahren keinen Aufwand, um das Museum weiter zu bereichern und dieAusstellung zu verfeinern – immer mit dem notwendigen Gespür, wie Claudia Dober versicherte.

Weiterlesen

Für die Zukunft des Kantons Aargau


Der Aargau ist sehr attraktiv zum Leben und zum Arbeiten. Die Attraktivität ist wegen der ange-spannten finanziellen Lage des Kantons unter Druck. Ohne einschneidende Massnahmen besteht keine Flexibilität für zukunftsgerichtete Investitionen zu Gunsten der Aargauer Bevölkerung. Deshalb hat die freisinnige Fraktion die «Liberale Agenda 2024» erarbeitet, die sie an der heutigen Presse-konferenz in Aarau präsentierte.

Weiterlesen

Bezirkspartei sagt einstimmig Nein zur Energiestrategie und zum Krankenkassen-Schwindel

Die FDP Bezirk Muri setzt auf bewährte freisinnig-liberale Rezepte und lehnt die Energiestrategie ab. DieVorlage ist ein teurer Trugschluss und gaukelt auf den ersten Blick eine saubere Energiezukunft vor. Fürdie Freiämter Freisinnigen ist die Vorlage unausgewogen, schadet der sauberen Wasserkraft, gefährdet dieVersorgungsicherheit und führt zu unnötigen Milliarden-Subventionen. Ebenfalls einstimmig wurde dieInitiative «bezahlbare Krankenkassenprämien für alle» abgelehnt. Die Initiative ist ein linker Angriff auf dieFinanzen des Kantons Aargau und zieht massive und unverantwortbare Mehrkosten mit sich.

Weiterlesen