Medienmitteilungen

FDP Bezirk Muri lehnt beide Eidg. Initiativen ab und startet Plakatkampagne für Grossratswahlen

Mit den Initiativen AHV+ und „Grüne Wirtschaft" gelangen am 25. September zwei linke Mogelpackungen zur Abstimmung, welche die FDP Bezirk Muri vehement ablehnt. Mit AHV+ wollen Gewerkschaften und linke Parteien das ungelöste Strukturproblem der AHV auf geradezu fahrlässige Weise weiter verschärfen und die Umverteilung von der jüngeren zur älteren Bevölkerungsschicht weiter forcieren. Eine alles andere als nachhaltige Idee auch von Seiten der angeblich ökologischen Kräfte: der verlockende Name „Grüne Wirtschaft" kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Initiative mit ihrem Regulierungswahn zwar einen spürbaren Ausbau der Verwaltung und damit Mehrkosten mit sich bringt, aber keine zählbaren Resultate zugunsten der Umwelt. Die FDP lehnt derartigen Dirigismus aus Überzeugung und mit Vehemenz ab. Befürwortet wird hingegen das neue Nachrichtendienstgesetz, das den Erfordernissen einer modernen Terrorbekämpfung Rechnung trägt.

Weiterlesen

Für ein zukunftsgerichtetes Freiamt: Zugpferd FDP Bezirk Muri ist bereit für den Wahlkampf

Mit grosser Motivation steigen die freisinnige Bezirkspartei und ihre Kandidaten in die Kampagne zu den Grossratswahlen im Oktober. Unter dem Slogan «Zugpferd FDP» setzt sich die Partei aktiv für wohn- und wirtschaftsfreundliche Standortpolitik im Freiamt, weniger staatliche Bevormundung und mehr unternehmerische und persönliche Freiheit ein. Sieben kompetente und engagierte Kandidierende stellen sich am 23. Oktober zur Wahl, um die liberale Politik mit Freiämter Hintergrund nach Aarau ins Kantonsparlament zu tragen.

Weiterlesen

Nein zu unnötigen Regulierungen bei der familienexternen Kinderbetreuung

Die FDP Bezirk Muri lehnt beide kantonalen Vorlagen für die staatliche Regelung der familienergänzenden Kinderbetreuung entschieden ab. Der Vorstand hat an seiner letzten Sitzung die entsprechenden Parolen gefasst. Aus Sicht der FDP sind bringen beide Varianten (Initiative und Gegenvorschlag) unnötige und teure Regulierungen auf Kosten der Allgemeinheit. Befürwortet wird dagegen die Abschaffung des Steueranteils bei Grundbuchabgaben.

Weiterlesen

FDP Bezirk Muri wählte neuen Präsidenten und nominierte Grossratskandidaten

Dass der Freisinn im Aufwind ist, war anhand der ausgezeichneten Stimmung an der GV der Bezirkspartei vom 31. März 2016 in Muri förmlich spürbar. Tobias Knecht führte souverän durch die Versammlung und wurde zum neuen Parteipräsidenten gewählt. Grossrat Stefan Huwyler informierte über die finanzpolitisch geprägten Debatten im Kantonsparlament. Für die Wahlen im Herbst wurden die ersten vier Kandidaten nominiert. Und zum krönenden Abschluss konnten die Versammlungsteilnehmer in die verführerische Welt hausgemachter Schokolade des mehrfach preisgekrönten Bäckerei-Konditorei-Unternehmens Kreyenbühl eintauchen.

Weiterlesen

Ja zu mehr Sicherheit am Gotthard, Nein zur Durchsetzungsinitiative

Die Sanierung der bestehenden Gotthardröhre ist eine unbestrittene Notwendigkeit. Um die Verbindung ins Tessin aufrecht zu erhalten, schlägt der Bundesrat den Bau einer zweiten Röhre vor. Entschieden abgelehnt wird hingegen die Durchsetzungsinitiative der SVP. Diese löst keine Probleme und ist reine Themenbewirtschaftung. Zudem ist sie überflüssig, das Bundesparlament hat im vergangenen Sommer die Umsetzung der von Ausschaffungsinitiative geforderten Rahmenbedingungen beschlossen.

Weiterlesen